Weg und Geschichte der Kleeblattdivision

Feldgendarmerietrupp 294



08.03.1940 Liegt in Leipzig.

25.05.1940 Der Feldgendarmerietrupp 294 wird zur Verkehrsregelung in St. Hubert, Libin und Maissin eingesetzt.

26.05.1940 Der Feldgendarmerietrupp 294 wird während des Marsch in Bievre eingesetzt.

20.06.1940 Der Feldgendarmerietrupp 294 errichtet in St. More eine Gefangenensammelstelle.

09.07.1940 Der Feldgendarmerietrupp 294 ist zur Verkehrsregelung in Jargeau, an der Loire Brücke, sowie in St. Denis eingesetzt.

10.07.1940 Der Feldgendarmerietrupp 294 ist zur Verkehrsregelung an der Brücke Orleans und in Orleans eingesetzt. Er sorgt dafür, das die Marschgruppen I.R.515 und I.R.514 auf zwei getrennten Straßen durch Orleans marschieren.

19.07.1940 Der Feldgend.-Tr.294 ist in Laval untergebracht.

05.11.1940 Der Feldgendarmerie-Trupp liegt in Poitiers.

18.06.1941 Der Feldgendarmerietrupp 294 liegt in Werschetz.

14.07.1941 Der Feldgendarmerietrupp 294 übernimmt in den nächsten Tagen die Verkehrsregelung in den Orten Hrubieszow, Uscilug, Wlodzimierz und Luck.

18.07.1941 Der Feldgendarmerietrupp 294 übernimmt in Luck und Rowne die Verkehrsregelung.

23.09.1941 Der Feldgendarmerietrupp 294 bewacht die Gefangenensammelstelle in Grigorowka mit lediglich 4 Mann.

04.12.1941 Der Feldgendarmerietrupp 294 befindet sich in Charkow.

15.01.1943 Der Feldgendarmerietrupp 294 übernimmt Verkehrsregelung an folgenden Punkten: Ernakowskaja, Weg Ust-Fominka – Romanoff und Brückenstellen bei Romanoff und Ust-Bystryj.