Weg und Geschichte der Kleeblattdivision

Schlächtereizug 294 / Schlächtereikompanie 294



08.03.1940 Liegt in Markkleeberg.

29.05.1940 Der Schlächtereizug befindet sich in Etreaupont.

12.06.1940 Der Schlächtereizug erhält die Anweisung, neuen Einsatzort im Raum Beaurieux zu erkunden.

18.06.1940 Der Schlächtereizug 294 ist bis zum 21.06.1940 in Bouilly.

08.07.1940 Der Schlächtereizug 294 befindet sich in Sandillon.

12.07.1940 Der Schlächtereizug 294 befindet sich bis mindestens 23.08.1940 im Schlachthof von Le Mans.

19.07.1940 Der Schlächtereizug 294 ist in Le Mans untergebracht.

04.08.1940 Der Schlächtereizug 294 beantragt Fleischtransportwagen (5 to.).

23.08.1940 Der Schlächtereizug 294 kauft französische Rinder für die Fleischversorgung an, es besteht auch ein Mangel an Schweinefleisch.

01.09.1940 Der Schlächtereizug 294 verläßt Le Mans und bezieht Unterkunft in Poitiers. Der Betrieb auf dem Schlachthof Poitiers wird sofort aufgenommen.

06.09.1940 Der Schlächtereizug 294 verlegt vom Schlachthof Poitiers zum Schlachthof Chatellerault, wo er sich bis mindestens 14.11.1940 befindet.

16.09.1940 Ist weiterhin in Chatellerault untergebracht.

18.09.1940 Der Schlächtereizug 294 benötigt alle 10 Tage 120 Rinder, 120 Schweine und 20 Kälber.

22.09.1940 Unter dem Viehbestand des Schlächtereizuges 294 ist die Maul- und Klauenseuche ausgebrochen.

05.11.1940 Der Schlächtereizug ist weiterhin in Chatellerault untergebracht.

16.12.1940 Der Schlächtereizug 294 befindet sich im Schlachthof Montargis. Er ist motorisiert und 6 LKW und 2 Spezialfleischtransportwagen ausgestattet. Zudem verfügt er über eine Wurtsfüllmaschine und einen Räucherofen.

26.03.1941 Vom 26.03.-30.03.1941 liegt der Schlächtereizug 294 in Plewen.

09.04.1941 Der Schlächtereizug 294 liegt in Pirot.

13.06.1941 Der Schlächtereizug 294 liegt bis zum 13.06.1941 in Nis und verlegt dann in den Raum Pancevo – Werschetz.

18.06.1941 Die Schlächtereikp.294 liegt in Werschetz.

15.07.1941 Die Schlächtereikp.294 verbleibt in Zamosc.

17.07.1941 Die Schlächtereikp.294 erreicht Luck.

19.07.1941 Die Schlächtereikp. 294 nimmt in Olyka den Betrieb auf.

22.07.1941 Die Schlächtereikp.294 wird in Rowno eingesetzt.

28.07.1941 Die Schlächtereikp.294 verlegt von Rowno zum Schlachthof Shitomir.

10.08.1941 Die Schlächtereikp.294 verlegt von Shitomir nach Wassilkow.

16.08.1941 Die Schlächtereikp.294 nimmt im Schlachthof Wassilkow den Betrieb auf.

04.10.1941 Die Masse der Schlächtereikp.294 verlegt nach Lubny.

08.10.1941 Die Schlächtereikp.294 wird in Mirgorod eingesetzt.

13.10.1941 Die Schlächtereikompanie verlegt nach Poltawa.

06.11.1941 Die in Poltawa liegenden Teile des Schlächtereizuges werden nach Charkow in Marsch gesetzt.

19.11.1941 Die Schlächtereikp.294 erreicht Charkow und wird im Schlachthof Charkow eingesetzt.

04.12.1941 Der Schlächtereizug 294 (hier als Schlächterei-Kp. bezeichnet) befindet sich in Charkow.

10.07.1942 Der Schlächtereizug 294 befindet sich in Prinzewka.

17.08.1942 Die Schlächtereikp.294 nimmt ihren Betrieb in Rossosch auf.

25.12.1942 Die Schlächtereikp.294 befindet sich in Panamaroff, etwa 50 km südlich von Morosowskaja.

02.01.1943 Die Schlächtereikompanie 294 verlegt nach Dudkinskij.

08.01.1943 Die Schlächtereikp.294 ist in Ssadky eingesetzt.

13.02.1943 Die Schlächtereikompanie 294 wurde in Tschistjakowo untergebracht.

28.02.1943 Die Schlächtereikp.294 bezieht Unterkunft in Illowaisk und nimmt den dortigen Schlachthof in Betrieb.

16.06.1943 Die Bäckereikp.294 wird von Illowaisk nach Amwroijewka verlegt.